"Jugend und Nachhaltigkeit: Zukunft selber machen!" Unser diesem Titel steht unser Fachforum auf der Woche der Umwelt. Foto: DBU/Münch.
„Jugend und Nachhaltigkeit: Zukunft selber machen!“ Unser Fachforum auf der Woche der Umwelt. Foto: DBU/Münch.

In der nächsten Woche fahren wir zur Woche der Umwelt des Bundespräsidenten nach Berlin. Der Bundespräsident lädt Initiativen, NGOs, Unternehmen und Forschungseinrichtungen, die im Umweltschutz aktiv sind, am 7. und 8. Juni 2016 in den Park des Schloss Bellevue ein. Wir gestalten den Prolog und den Epilog der Veranstaltung und diskutieren in einem Fachforum unter dem Titel „Jugend und Nachhaltigkeit: Zukunft selber machen!“.

Das Bundespräsidialamt und die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) haben uns zur Woche der Umwelt eingeladen. Wir möchten diese Möglichkeit nutzen, um zu zeigen, dass wir junge Menschen unserer Gesellschaft den Wandel zur nachhaltigen Entwicklung vorantreiben möchten und bereit sind, Verantwortung zu übernehmen. Wir fordern, Jugendliche und junge Erwachsene mitreden und mitentscheiden zu lassen, wenn es um unsere Zukunft geht. Wie das funktionieren kann, möchten wir in unserem Fachforum „Jugend und Nachhaltigkeit: Zukunft selber machen!“ am Mittwoch, den 8. Juni von 11 bis 12 Uhr diskutieren. Unsere Gäste sind junge Leute, die sich regional und national in kleinen und großen Projekten für eine nachhaltige Entwicklung engagieren und Vertreter*innen aus der Bundespolitik: Patricia Fuchs ihm Jugendbeirat Baden-Württemberg „Wir ernten, was wir säen“ die Landesregierung in Sachen Nachhaltigkeit. Rita Schwarzelühr-Sutter (SPD) arbeitet als Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium und ist Kuratoriumsvorsitzende der DBU. Dominik Naab ist stellvertretender Vorsitzender Deutschen Bundesjugendrings (DBJR) und entwickelt als Mitglied der Nationalen Plattform Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) die BNE-Aktivitäten in Deutschland weiter. Johannes Geibel vernetzt als Vorsitzender des netzwerk n e. V. Nachhaltigkeitsinitiativen an Hochschulen in ganz Deutschland und macht sich auf Bundesebene für eine stärkere Beteiligung von jungen Menschen an politischen Entscheidungsprozessen stark.

Am 7. Juni starten wir auf der Woche der Umwelt unsere Kampagne „#selfmadefuture – Wie mache ich die Welt besser?“. Sagt uns ab dem 7. Juni, was ihr für eine nachhaltige Entwicklung tut, und schickt uns ein Foto mit euch und einer kleinen Weltkugel! Mehr Infos gibt es bald hier!

Am Mittwoch, den 8. Juni könnt ihr die Woche der Umwelt auch ohne vorherige Anmeldung besuchen. Weitere Infos dazu findet ihr hier. Wir würden uns freuen, euch in Berlin zu sehen!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s