Umwelt-Jugendstudie – Neue Wege der Jugendbeteiligung

© IÖW

Das Bundesumweltministerium (BMUB) hat sich gefragt, wie junge Leute zu den Themen Umwelt, Nachhaltigkeit und Stadtentwicklung stehen, und über 1000 Jugendliche zwischen 14 und 22 Jahren haben in einer umfangreichen repräsentativen Studie des Instituts für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) geantwortet. „Für 44 Prozent der 14- bis 22-Jährigen gehört eine intakte, natürliche Umwelt zu einem guten Leben unbedingt dazu“, hebt das BMUB die zentrale Botschaft der Studie „Zukunft? Jugend fragen!“ hervor. Neben den differenzierten Ergebnissen zu Umweltbewusstsein, Interesse und Engagement unserer Generation steht für uns im Vordergrund, dass hier ein Bundesministerium neue Wege der Jugendbeteiligung erprobt hat.

„Umwelt-Jugendstudie – Neue Wege der Jugendbeteiligung“ weiterlesen

Advertisements

The thing about food…

One way of making your diet more sustainable: Grow your own vegetables. Photo: Max Pixel (Public Domain), maxpixel.freegreatpicture.com
One way of making your diet more sustainable: Grow your own vegetables.

Are you aware of what you’re eating? Are you (part-time) vegetarian, vegan, raw, paleo? I can tell about myself, that I care about what I eat most of the times (my care exponentially decreases with wine or beer consumption). I feel to be – because of my studies and my PhD but also due to having “really diagnosed” coeliac disease – uncomfortably aware of many impacts that nutrition in Germany has on sustainability issues. (There is a more scientific way of thinking about sustainable diets but below this article you may as well find more easy-to-read information.) „The thing about food…“ weiterlesen

Making the world a little better?

Results of Google Image Search "making the world better" (Retrieved 22.12.2016).
Results of Google Image Search „making the world better“ (Retrieved 22.12.2016).

Since we started our campaign #selfmadefuture in June, I might have become more sensitive to the phrase “making the world a little better” and it may be just the time of the year to think about how to do good to others. Nevertheless, I feel that in German public, “die Welt ein bisschen besser machen” right now becomes an omnipresent claim „Making the world a little better?“ weiterlesen

Jugendkongress „Jugend Zukunft Vielfalt“

”Jugend Zukunft Vielfalt" 2014 auf Rügen. Foto: DBU/Himsel.
”Jugend Zukunft Vielfalt“ 2014 auf Rügen. Foto: DBU/Himsel.

„Jugend Zukunft Vielfalt“ – Unter diesem Motto werden im nächsten Jahr wieder 150 junge Leute über Biodiversität diskutieren, Ideen entwickeln, Projekte planen und aktiv werden. Vom 9. bis 11. Juni 2017 lädt die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) gemeinsam mit dem Bundesumweltministerium und dem Bundesamt für Naturschutz zum Jugendkongress nach Osnabrück ein. „Jugendkongress „Jugend Zukunft Vielfalt““ weiterlesen

#selfmadefuture – How do I make the world better?

bild-072-pia
Campaign contribution.

We want to collect one million statements from people in 193 countries to show that each and everyone can contribute to sustainable development! Facing global challenges we need everyone’s participation! We send 50 blue „world balls“ on a journey inviting people around the world to post on facebook, twitter, instagram or vimeo with the hashtag #selfmadefuture how they individually make the world better. We will launch the campaign at the Environmental Week „Woche der Umwelt“ in Berlin on June 7th. more

ZSM auf der Woche der Umwelt

"Jugend und Nachhaltigkeit: Zukunft selber machen!" Unser diesem Titel steht unser Fachforum auf der Woche der Umwelt. Foto: DBU/Münch.
„Jugend und Nachhaltigkeit: Zukunft selber machen!“ Unser Fachforum auf der Woche der Umwelt. Foto: DBU/Münch.

In der nächsten Woche fahren wir zur Woche der Umwelt des Bundespräsidenten nach Berlin. Der Bundespräsident lädt Initiativen, NGOs, Unternehmen und Forschungseinrichtungen, die im Umweltschutz aktiv sind, am 7. und 8. Juni 2016 in den Park des Schloss Bellevue ein. Wir gestalten den Prolog und den Epilog der Veranstaltung und diskutieren in einem Fachforum unter dem Titel „Jugend und Nachhaltigkeit: Zukunft selber machen!“. weiterlesen