BilRess-Jugendarbeit stärken!

Vorbereitung der BilRess-Konferenz in Frankfurt a. M. Foto: ZSM.
Fabian, Katharina und Bettina (v. l.) bei der Vorbereitung der BilRess-Konferenz in Frankfurt a. M. Foto: ZSM.

Auf Einladung des BilRess-Projektes fuhren wir am 07. März zu viert nach Frankfurt a. M., um unseren Beitrag zur Abschlusskonferenz unter dem Titel „BilRess aus der Sicht junger Erwachsener: Kommentare zur Roadmap“ vorzubereiten. In diese Roadmap wurden in den letzten Jahren Aktivitäten aufgenommen, die „Bildung für Ressourcenschonung“ in verschiedene Bildungsbereiche integrieren oder verbessern sollen. „BilRess-Jugendarbeit stärken!“ weiterlesen

Werbeanzeigen

BilRess aus Sicht junger Erwachsener

BilRessBildung für Ressourcenschonung und Ressourceneffizienz – gemeinsam mit jungen Menschen für junge Menschen gestalten. Auf der vierten BilRess-Netzwerkkonferenz diskutieren wir am 8. März unter dem Programmpunkt „BilRess aus Sicht junger Erwachsener: Kommentare zur Roadmap“ die BilRess-Bildungsstrategie aus Jugendperspektive. Wir möchten BilRess so gestalten, dass es Jugendengagement stärkt und verstetigt, Partizipation ermöglicht, Erfahrungsaustausch fördert und einen anhaltenden Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung leistet. „BilRess aus Sicht junger Erwachsener“ weiterlesen

ZSM auf der BilRess-Netzwerkkonferenz

Am 8. März ist das ZSM-Team auf der vierten BilRess-Netzwerkkonferenz. BilRess ist eine Initiative des Bundesumweltministeriums und steht für „Bildung für Ressourcenschonung und Ressourceneffizienz“. Die Akteur*innen des Netzwerks setzen sich dafür ein, dieses Thema in allen Bildungsbereichen zu verankern. Die ZSM-Initiative ist seit September 2015 Teil des Netzwerks. Auf dem vierten Netzwerktreffen werfen wir gemeinsam mit allen Teilnehmer*innen 45 Minuten lang einen jugendlichen Blick auf das BilRess-Programm. „ZSM auf der BilRess-Netzwerkkonferenz“ weiterlesen

Wir brauchen ein neues Wohlstandsverständnis

Wie gelingt der Wandel zu einer nachhaltigen Entwicklung unserer Gesellschaft? Zu dieser Frage forscht Prof. Dr. Uwe Schneidewind, Präsident des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt und Energie GmbH. Bevor er uns auf dem Jugendkongress „Zukunft selber machen! Junge Ideen für Nachhaltigkeit“ seine persönliche „Nachhaltigkeitsgeschichte“ erzählte, stand er dem Vorbereitungsteam Rede und Antwort. „Wir brauchen ein neues Wohlstandsverständnis“ weiterlesen

Nachhaltigkeit?! Was ist das eigentlich?

„Säge nicht an dem Ast, auf dem du sitzt!“ So könnte man Nachhaltigkeit in einem Satz ausdrücken. „Nachhaltigkeit“ taucht als Leitziel, Modewort, Kampfbegriff oder Worthülse heute beinahe überall auf. Das Wort prangt auf Produktverpackungen, steht in Wahlprogrammen und Geschäftsberichten oder ziert Werbebroschüren. Jede und jeder füllt es mit einer eigenen Interpretation. Doch was verbirgt sich hinter diesem Begriff? „Nachhaltigkeit?! Was ist das eigentlich?“ weiterlesen

Jugendkongress beendet – Projekte starten!

Jugend und Nachhaltigkeit: Zukunft selber machen! Foto: DBU/Münch.
Jugend und Nachhaltigkeit: Zukunft selber machen! Foto: DBU/Münch.

Osnabrück. Ob Migration, Klimawandel oder biologische Vielfalt: Unter dem Motto „Zukunft selber machen – Junge Ideen für Nach- haltigkeit“ entwickelten 150 junge Menschen zwischen 16 und 27 Jahren beim Jugendkongress in Osnabrück 17 Projekte, die im Nachgang finanziell von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) unterstützt werden. „Nachhaltig leben bedeutet vor allem eins: seine Perspektive ändern und die Entwicklung von Wirtschaft und Gesellschaft nach ökologischen Kriterien ausrichten“, sagte DBU-Generalsekretär Dr. Heinrich Bottermann „Jugendkongress beendet – Projekte starten!“ weiterlesen