Was ist #selfmadefuture?
#selfmadefuture ist eine globale, nicht kommerzielle Kampagne für individuelles Engagement für eine nachhaltige Entwicklung.

Wie funktioniert #selfmadefuture?
Wir schicken viele blaue Kugeln auf Reisen, die Menschen auf der ganzen Welt dazu aufrufen, in sozialen Medien mit dem Hashtag #selfmadefuture zu posten, wie sie persönlich die Welt besser machen.

Welche Ziele hat #selfmadefuture?
Wir möchten eine Million Antworten auf die Frage „Wie mache ich die Welt besser?“ aus 193 Ländern sammeln. Menschen wie Du und ich, aber auch bekannte Persönlichkeiten kommen zu Wort. Die Vielfalt der Stimmen zeigt, dass Nachhaltigkeit alle etwas angeht und jede*r etwas zu nachhaltiger Entwicklung beitragen kann. Menschen, die bereits aktiv sind, können andere motivieren, sich für eine bessere Welt zu engagieren. Insbesondere möchten wir die Rolle junger Menschen in der nachhaltigen Entwicklung hervorheben und stärken.

Wie kann ich bei #selfmadefuture mitmachen?
Schnapp Dir eine blaue oder irgendeine andere Kugel. Poste Deine Antwort auf „Wie mache ich die Welt besser?“ als kurzes Video oder mit einem Foto von Dir und der Kugel unter dem Hashtag #selfmadefuture auf Facebook, Twitter, Instagram oder Vimeo. Vergiss nicht, Deinen Vornamen und das Land, in dem Du lebst oder aus dem Du kommst, zu erwähnen. Du kannst uns Deinen Beitrag auch per Mail an selfmadefuture@posteo.de schicken. Teile Deinen Kampagnenbeitrag mit Deinen Freund*innen und verbreite die Kampagne.

Kann ich auch ohne blaue Weltkugel mitmachen?
Na klar, schnapp‘ dir einfach irgendeine Kugel oder einen Ball. Wenn nichts in Reichweite ist, knüll‘ Papier zu einer Kugel und mach‘ damit ein Kampagnenfoto.

Warum soll ich mein Land angeben?
Wir bitten Dich darum, Deinen Vornamen und das Land, in dem Du lebst oder aus dem Du kommst, anzugeben, weil wir die Vielfalt der Kampagnenbeiträge aus aller Welt gerne dokumentieren und sichtbar machen möchten.

#selfmadefuture jongliert auf dem Jugendkongress Jugend Zukunft Vielfalt 2017. Foto: ZSM.

Wer steht hinter #selfmadefuture?
Die Kampagne #selfmadefuture ist ein Gemeinschaftsprojekt des Zukunft selber machen – Junge Nachhaltigkeitsideen, der Deutschen Bundesstiftung Umwelt und Fields Corporate Responsability. Zu unserem Team gehören acht junge Leute, die sich dafür einsetzen, dass wir als junge Generation mitreden und mitentscheiden dürfen, wenn es um unsere Zukunft geht. Wir unterstützen Jugendengagement für eine nachhaltige Entwicklung und versuchen, die Rahmenbedingungen dafür zu verbessern. Mehr über uns erfahrt Ihr hier.

Wie kann ich #selfmadefuture verbreiten?
Wenn Du schon an unserer Kampagne teilgenommen hast, pack‘ die Kugel ein und triff Dich mit Deinen Freund*innen! Macht zusammen Kampagnenfotos, tauscht Euch über eure Antworten aus und ladet Eure Kampagnenbeiträge hoch!
Teile Deinen Kampagnenbeitrag in den sozialen Medien und lade Deine Freund*innen ein mitzumachen!
Du kennst bekannte Persönlichkeiten, mit deren Hilfe wir viele Menschen erreichen könnten? Sprich sie an und schlage ihnen vor, an unserer Kampagne teilzunehmen!

Wie kann ich das Team kontaktieren?
Du hast viele Möglichkeiten, Kontakt zu uns aufzunehmen. Wir freuen uns auf Deine Nachricht!

Wie wird #selfmadefuture finanziert?
Die Kampagne #selfmadefuture wird von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt finanziell unterstützt.

Arbeitstreffen des ZSM-Teams zur #selfmadefuture-Kamapgne. Foto: ZSM.

 

Werbeanzeigen