Umwelt-Jugendstudie – Neue Wege der Jugendbeteiligung

© IÖW

Das Bundesumweltministerium (BMUB) hat sich gefragt, wie junge Leute zu den Themen Umwelt, Nachhaltigkeit und Stadtentwicklung stehen, und über 1000 Jugendliche zwischen 14 und 22 Jahren haben in einer umfangreichen repräsentativen Studie des Instituts für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) geantwortet. „Für 44 Prozent der 14- bis 22-Jährigen gehört eine intakte, natürliche Umwelt zu einem guten Leben unbedingt dazu“, hebt das BMUB die zentrale Botschaft der Studie „Zukunft? Jugend fragen!“ hervor. Neben den differenzierten Ergebnissen zu Umweltbewusstsein, Interesse und Engagement unserer Generation steht für uns im Vordergrund, dass hier ein Bundesministerium neue Wege der Jugendbeteiligung erprobt hat.

„Umwelt-Jugendstudie – Neue Wege der Jugendbeteiligung“ weiterlesen

Werbeanzeigen

BilRess-Jugendarbeit stärken!

Vorbereitung der BilRess-Konferenz in Frankfurt a. M. Foto: ZSM.
Fabian, Katharina und Bettina (v. l.) bei der Vorbereitung der BilRess-Konferenz in Frankfurt a. M. Foto: ZSM.

Auf Einladung des BilRess-Projektes fuhren wir am 07. März zu viert nach Frankfurt a. M., um unseren Beitrag zur Abschlusskonferenz unter dem Titel „BilRess aus der Sicht junger Erwachsener: Kommentare zur Roadmap“ vorzubereiten. In diese Roadmap wurden in den letzten Jahren Aktivitäten aufgenommen, die „Bildung für Ressourcenschonung“ in verschiedene Bildungsbereiche integrieren oder verbessern sollen. „BilRess-Jugendarbeit stärken!“ weiterlesen